Ghost Warrior Commando
Airsoft-Team Leipzig

Rückblick

Diese Team-Chronik fasst zusammen, wie sich das GWC aus einer kleinen Gruppe von Freunden zu einem großen bekannten Team entwickelt hat.
Viele Stationen hat das GWC meistern müssen - von schönen Ereignissen, tiefgreifenden Krisen aber auch traurigen Vorkommnissen.


zurück zur Übersicht

2006

November-Dezember

Das GWC wuchs. Zu den 3 Mitstreitern trat noch Brummer bei. Langsam wurde das GWC das, was es heute ist.
Das Team trainierte in einem sehr großen verlassenem Gebäude. Dies war zu diesem Zeitpunkt unsere Hauptlocation.

November

Seit November ist das GWC durch den Beitritt von Pille offiziell gegründet worden.
Der Titel "Clan" ist, wie schon beschrieben, aufgrund vom CounterStrike-Namen übernommen worden.
Anfangs jedoch war dies jedoch noch eine Fun-Gruppe.

September-November

In mehreren kleinen Softair-Matches in einem verlassenen Mietshaus spielten MZ und WB oft und gerne gegen andere Mitstreiter. Das GWC war noch kein Softair-Team, aber der Gedanke bleibt den beiden Gründern immer im Hinterkopf.
Ebenso lernten wir das LSF mit Ronny (Biglack) und Marco (Dumbo) per Zufall kennen.

August

Da fällt zum ersten Mal der Name "Ghost Warrior Clan". In Folge einer kleinen Mini-LAN-Party wollten Oliver (Wingbreaker) und sein Neffe Marcel (Marvbec) einen eigenen "CounterStrike-Clan" gründen. Die Idee zu diesem Namen brachte WB.